ISPO Munich 2020

O-Ton-Pakete für Ihre Berichterstattung

Unser Hörfunk-Service zur ISPO Munich 2020

Sie möchten über die ISPO Munich 2020 im Radio berichten? Hier finden Sie alles, was Sie dazu brauchen!

Das Team vom Messeradio ist auch diesmal wieder auf der ISPO Munich 2020 für Sie unterwegs, um die unterschiedlichsten Themen redaktionell zu bearbeiten. Wir bieten Ihnen alle Audiomaterialien, die Sie zur Produktion Ihres Beitrags brauchen. Hier im Downloadbereich stellen wir Ihnen kostenfrei unser Tonmaterial in Sendequalität (MP3) zur Verfügung. Wir freuen uns, wenn Sie uns über den Einsatz informieren.

Wenn Sie persönlich und direkt auf der Messe produzieren möchten, können Sie unser Hörfunkstudio im Pressezentrum West nutzen. In diesem, mit modernster Digitaltechnik ausgestatteten Studio, können Sie Ihre Beiträge bearbeiten, überspielen oder gleich live aus dem Studio senden.
Unser Technik-Team unterstützt Sie gerne direkt vor Ort.

Unser Themen-Service als Download

Nachfolgend finden Sie Manuskripte und 45 O-Töne zum Download
ISPO Munich 2020 mit Erfolgsbilanz zu Ende gegangen
PDF zum Thema als Download

In diesem Jahr feiert die ISPO ihr 50-jähriges Jubiläum. Zur Auftaktveranstaltung der ISPO Munich sind rund 80.000 Besucher an den vier Tagen auf das Messegelände gekommen. Insgesamt präsentierten in diesem Jahr über 2.800 Aussteller ihre neuesten Sportprodukte aus Bereichen wie Snowsports, Outdoor, Health & Fitness, Urban und Teamsports. Der Vorsitzende der Geschäftsführung der Messe München, Klaus Dittrich, freut sich über den großen Erfolg der ISPO Munich 2020:

Klaus Dittrich, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe München

die ISPO Munich ist sehr erfolgreich verlaufen; wir haben von den Besuchern und Ausstellern durchweg positive Rückmeldungen bekommen. Wir hatten insgesamt rund 80.000 Besucher, der internationale Anteil ist hier auf über 70 Prozent gestiegen. Wir hatten auf der Besucherseite rund 120 Länder vertreten.

Tonspur abspielen

Im Fokus bei Ausstellern und Besuchern stand in diesem Jahr vor allem das Thema Nachhaltigkeit:


Klaus Dittrich, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe München

man spürt, wie das Thema Nachhaltigkeit in der Gesellschaft immer wichtiger wird. Auf der ISPO ist das Thema selbstverständlich, die Branche will hier auch Vorbild sein, wir haben viele Produkte und Innovationen gesehen in diesem Bereich; es gibt viele neue Stoffe und Materialien, um nachhaltige Produkte herzustellen. Nachhaltigkeit ist das Thema auf der ISPO Munich 2020.

Tonspur abspielen

Klaus Dittrich, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe München

einer der ISPO Award Winner ist ein Hersteller, dessen Skianzug zu 100 Prozent recycelbar ist. Das zeigt, es gibt Lösungen, man muss hier produzieren und die Branche hat sich hier auf den Weg gemacht und zeigt tolle Lösungen.

Tonspur abspielen

Nach dem Erfolg der ISPO Munich zum Auftakt des Jubiläumsjahres will Dittrich nach eigenen Worten die ISPO auf ein neues Niveau heben:


Klaus Dittrich, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe München

wir werden das Jubliäum zum Anlass nehmen, die ISPO auf ein neues Niveau zu heben. Wir wollen die Plattform für den Sport werden auf allen Ebenen und in allen Facetten. Das zeigt sich daran, dass wir den ISPO Cup an eine kenianische Marathonläuferin verliehen haben, die das Team der staatenlosen Athleten bei den Olympischen Spielen anführen wird. Das zeigt, die Branche stellt sich nicht nur der Verantwortung nachhaltiger zu werden, sondern auch, dass Sport ist ein unglaublicher Hebel ist, um die Menschen zusammenzubringen, und eine Welt, die in Gefahr ist, besser zu machen.

Tonspur abspielen

Aktuelle O-Töne von der ISPO on Snow Preview in Garmisch-Partenkirchen
PDF zum Thema als Download

Bereits vor dem Start der ISPO Munich werden traditionell in Garmisch-Partenkirchen auf dem Kreuzeck die neuesten Wintersportprodukte im Schnee vorgestellt und können vor Ort getestet werden. Mit dabei sind zahlreiche namhafte Hersteller von Produkten rund um den Wintersport.

Vor Ort war in diesem Jahr auch Dr. Veit Senner, Professor für Sportgeräte und -materialien an der TUM. Er hat eine Innovation im Bereich Tourenski vorgestellt, bei der während des Aufstiegs elektrische Energie gewonnen wird:

Prof. Dr. Veit Senner, Professor für Sportgeräte und -materialien

sie kennen bestimmt die Taschenlampen, die man mit der Kraft der Hand bedienen kann, das ist das gleiche Prinzip; durch das Abheben der Verse vom Fuß, kann man über das Körpergewicht einen Bügel runterdrücken, der den Generator antreibt; das muss leicht und klein sein und natürlich für alle Bindungen kompatibel sein.

Tonspur abspielen

Derzeit gibt es bereits einen Demonstrator, so Senner. Entwickelt wurde er von einer Gruppe Studenten:


Prof. Dr. Veit Senner, Professor für Sportgeräte und -materialien

der eigentliche Grund, der dahintersteckt ist Sicherheit. Wenn man eine Zweitagestour macht und schlechtes Wetter kommt, braucht man z.B. das Navigationsgerät, dazu wäre es gut, wenn man das aufladen kann. Weil in den Winterlagern gibt es auch keinen Strom, um das Gerät aufzuladen, so wäre es eine Möglichkeit, hier Strom zu erzeugen beim Gehen.

Tonspur abspielen

Ebenfalls mit dabei in Garmisch-Partenkirchen war K2. Das Unternehmen stellte mehrere neue Snowboard-Modelle vor. Der Hauptfokus lag hier bei einem neuen Bindungs-Step-In-System.


Bastian Schmude von K2 Snowboard

im Prinzip ist es so, dass wir den Mechanismus in den Boot integriert haben, dadurch hat man, weil man ja in der Sohle verankert ist, einen sehr guten Halt. Außerdem hat man dadurch eine laterale Beweglichkeit, die ans Surfen erinnert, das ist das natürliche Flexverhalten.

Tonspur abspielen

Die Bindung kostet im Handel rund 250 Euro.
K2 Ski war ebenfalls auf der ISPO In Snow mit der neu aufgelegten Disruption-Skiserie vertreten. Modelle gibt es hier für Damen und Herren, erklärt Sepp Kleisl von K2 Ski aus dem Marketing:


Sepp Kleisl, K2 Ski Marketing

bei der Pistenserie ist es wichtig, einen guten Kantengriff zu haben, die Pisten werden immer härter, auch bedingt durch den Kunstschnee. Die Skier sind sehr sportlich aufgebaut mit einem Holzkern, aber was neu ist, ist das DMD, das ist eine Carbon-Gummi-Kombination, die absorbiert die leichten Schläge und dadurch habe ich mehr Kontakt mit der Kante im Schnee.

Tonspur abspielen

Die Top-Modelle sind für Damen für 649 Euro und für Herren für 799 Euro zu haben.
Passend zum 40-jährigen Firmen-Jubiläum präsentierte ALPINA die neu designte Skibrille Swing, die in den typischen Neonfarben der 80-iger Jahre daherkommt:


Stephan Roos aus dem Vertrieb bei ALPINA

die Swing ist eine der erfolgreichsten Brillen überhaupt; sie hat sowohl eine kontrastverstärkende Scheibe und oben eine zweite Scheibe zum Drüberklicken, die verspiegelt ist. Damit sieht man im Schnee die Konturen und die Eisplatten besser mit unserer Quattro-Flex-Technik.

Tonspur abspielen

Für Skitourengeher hat Marker eine neue Freeridebindung entwickelt, bei der die Vorderbacke beim Aufstieg weggenommen werden kann. Ebenfalls mit dabei die innovative Pin-Technology, erklärt Christoph Offenberg von Marker:


Christoph Offenberg, Head Of International Marketing at Marker/Dalbello/Völkl

ich drücke die Vorderbacke nach unten und vorne weg, die Bindung klappt sich auf, da sieht man die beiden Pins. Jetzt kann man entscheiden, ob man die Vorderbacke dranlässt oder nicht. Sie rastet ein, dann hinten noch die Bremse verriegeln und schon kann man aufsteigen. Jetzt kann man sich die Vorderbacke sparen, 300 Gramm, die kann man sich sparen. Zum Abstieg, kann man die einfach wieder dranmontieren und ab geht es.

Tonspur abspielen

Diese neue Technik hat allerdings auch seinen Preis; die Bindung kostet im Handel rund 600 Euro, so Offenberg.

Zusammen mit Künstlern ging Völkl für die kommende Skisaion eine Liason ein. Herausgekommen sind neuartige Freestyle-Ski mit auffälligen Paintings. Dazu Christoph Offenberg von Völkl:


Christoph Offenberg, Head Of International Marketing at Marker/Dalbello/Völkl

hier ist es vor allem die Story dahinter, die Skier wurden von unseren Athleten entwickelt in Zusammenarbeit mit Künstlern und Technikern. Man sieht einen Fuchs, oder auch verschiedene Fabelwesen, sie stechen schon ziemlich hervor und ziehen die Aufmerksamkeit auf sich die Bilder.

Tonspur abspielen

Sportliche Hits für Kids auf der ISPO Munich
PDF zum Thema als Download

Viele Kinder verbringen ihre Freizeit lieber vor dem Smartphone oder dem Fernseher. In der Folge haben zahlreiche von Ihnen mit Übergewicht, Konzentrationsschwächen und mangelnder Leistungsbereitschaft zu kämpfen. Auf der ISPO Munich werden Aktionen und Produkte vorgestellt, die den Kindern den Spaß an Sport und Bewegung vermitteln sollen. Fast alle namhaften Hersteller haben zudem Kindersportprodukte in ihrem Portfolio. Darüber hinaus gibt es zahlreiche Aussteller auf der ISPO Munich, die ausschließlich Produkte für junge Sportler präsentieren.

K2 hat für die kommende Wintersaison den ersten Skischuh für Kinder entwickelt, der gleichzeitig auch als Tourenschuh genutzt werden kann. Bisher musste man immer Adapter für den Umbau dabei haben, so Josef Kleisl von K2 Ski:

Josef Kleisl, Marketing Coordinator K2 Ski

das ist ein freeryde-orientierter Skischuh, mit dem ich auch Touren gehen kann; das ist ein Trend, den wir sehen, dass die Kinder immer mehr mit den Eltern Touren gehen, so ist die Idee für diesen Schuh entstanden. Jede Bindung kann hier verwendet werden ohne dass Sohlen getauscht werden müssen. Er ist sehr leicht und soll Spaß für die Kinder im Backcountry garantieren.

Tonspur abspielen

Der Kinderskischuh von K2 kostet rund 350 Euro.
Ein gebogenes Brett zum Balancieren, Surfen und Spielen ist „das.Brett“ der TicToys GmbH. Das Brett besteht zu 100 Prozent aus Holz und wird in Deutschland produziert, so Matthias Meister, CEO bei der TicToys GmbH:


Matthias Meister CEO bei TicToys GmbH

die Idee kommt aus der Waldorf-Pädagogik, wo Bäume geteilt werden und für Kinder als Wippe genutzt werden. Wir wollten die noch flexibler gestalten, für Erwachsene auch tauglich machen, indem die Bretter mehr nachgeben und das somit dann für die Gelenke schonender ist.

Tonspur abspielen

Aber nicht nur Erwachsene sollen damit Spaß haben, sondern vor allem auch Kinder. Das Brett ist sehr vielseitig einsetzbar, erklärt Nicole Stammnitz, Yogalehrerin aus Leipzig:


Nicole Stammnitz, Yogalehrerin aus Leipzig

man kann viel machen, spielen mit Autos im Kinderzimmer oder man nützt es als Tunnel zum unten durchkriechen; man kann damit balancieren oder wippen, man kann viel ausprobieren. Aber man kann es auch zum Yoga verwenden, zum Kinderyoga, man kann hier viele Übungen damit machen. Wenn man das Brett umdreht, kann man sich drauf stellen.

Tonspur abspielen

Die Firma PAONA zeigt auf der Messe mehrere innovative Tretroller und Fahrräder für Kinder. Eines der Laufrad-Modelle kann sich nach Worten von Marc Preiß von Paona Bike in ein normales Kinderfahrrad verwandeln lassen:


Marc Preiß von Paona Bike

das Laufrad soll das Kinderfahrradfahren revolutionieren. Der Step zum Fahrradfahren soll einfacher werden. Möglich macht das die fließende Bewegung beim Laufrad, die an das Surfen erinnert.

Tonspur abspielen

Marc Preiß von Paona Bike

Laufräder gibt es viele, wir haben einen Adaptersatz mit dabei, innerhalb von fünf Minuten ist das Laufrad ins Fahrrad umgewandelt. Es ist dann auch leichter auf dem gleichen Rad das Radfahren zu lernen, man muss nicht umsteigen, das ist der Vorteil.

Tonspur abspielen

Das Kinderlaufrad, das sich zum Fahrrad umfunktionieren lässt, kostet rund 350 Euro.
Wie kleine Skateboards sehen die Snowboards für die Kleinsten ab zwei Jahren aus, die NITRO in seinem Sortiment hat. Das Nitro Kindersnowboards seit einiger Zeit im Programm hat, hat mehrere Gründe, so Alex Konz, Marketing-Manager bei Nitro:


Alex Konz, Marketing Manager bei Nitro

das liegt nicht nur daran, dass der Gründer inzwischen nachwuchs hat, das kleinste Board fängt bei uns mit 86 Zentimeter, vergleichbar mit einem Skateboard, das kann man schon als 2-4 Jähriger nutzen. Wir sehen schon auch, dass immer mehr Kinder nicht unbedingt nur mit dem Skifahren starten, sondern mit dem Board ihre ersten Kurse machen.

Tonspur abspielen

Isbjörn zeigt auf der ISPO Munich nach eigenen Angaben sehr langlebige Outdoor-Mode für Kids. Laut Firmenangaben sind die Jacken, Hosen und Overalls sehr robust. Damit die Jacken und Hosen auch noch länger passen, haben sie mitwachsende Bündchen. Dazu Beatrice Archer, Sales Managerin bei Isbjörn:


Beatrice Archer, Export Sales Manager bei Isbjörn

wir haben Materialien, das sehr robust ist und mit den Kindern mitwachsen kann. Man kann die Ärmel und die Hosenbeine um jeweils drei Zentimeter verlängern. Als Statement haben wir auch innen drei Felder für Namen mit dem 1., 2., und dritte Besitzer, das ist sehr nachhaltig.

Tonspur abspielen

Außerdem hat das Unternehmen ganz neu einen Verleihservice für Kinderoutdoor-Mode ins Leben gerufen:


Beatrice Archer, Export Sales Manager bei Isbjörn

das kann man über ein halbes Jahr abonnieren, zurückgeben und sich die nächste Größe aussuchen oder auch weiter abonnieren. Man hat auch die Möglichkeit, ihn am Ende zu kaufen. Das muss natürlich vom Preis her auch attraktiv sein; wenn ein Teil bereits die zweite Saison vermietet wird, ist es entsprechend günstiger.

Tonspur abspielen

Ein Overall von Isbjörn kostet rund 200 Euro.


Nachhaltigkeit auf der ISPO Munich immer umfassender
PDF zum Thema als Download

Ein Trend, der die Sport-und Outdoor-Industrie bereits seit vielen Jahren begleitet,ist die Herstellung nachhaltiger Produkte. Gerade in den vergangenen Jahren gibt es immer mehr Produkte, die fair und nachhaltig produziert werden. Viele Unternehmen und Marken haben bereitseinen nachhaltigen Herstellungsprozess bei sich verankert und verkaufen entsprechend nachhaltige Produkte. Das Unternehmen VAUDE hat das Thema Nachhaltigkeit ins Zentrum des Firmenportfolios gestellt und das bereits seit vielen Jahren. Auf der ISPO Munich 2020 stellt es die neue Herrenjacke “Manukau Padded Jacket” vor. Die Jacke besteht zu mehr als der Hälfte aus natürlichen Hanffasern.

Bettina Roth, Leitung Qualitätsmanagement bei VAUDE

das ist ein komplizierter Prozess, um entsprechende Partner zu finden, die das im industriellen Maßstab herstellen können, wir haben einen Partner in Asien gefunden, der Hanf selbst anbaut. Es hat eine natürliche Haptik, einen gute Feuchtigkeitstransport, es ist sehr leicht.

Tonspur abspielen

Bettina Roth, Leitung Qualitätsmanagement bei VAUDE

man merkt es schon an der Haptik, dass man kein synthetisches Material in der Hand hat, das ist die eine Bewegung bei uns, weg vom Öl. Aber es muss auch die Funktionalität mitbringen, die eine synthetische Faser hat.

Tonspur abspielen

Die neue VAUDE-Jacke für Damen wie Herren kostet rund 200 Euro.
ALPINA präsentiert einen neuen Rückenprotektor in Form einer anziehbaren Weste, die zum Großteil aus Schafswolle hergestellt wird:


Stephan Roos aus dem Vertrieb bei ALPINA

sowohl die Aufprallplatten, als auch das andere Material ist aus Wolle. Die Wolle kommt von europäischen Schafen, auch aus Deutschland und ist nachhaltig produziert. Der Vorteil der Wolle ist, sie riecht nicht und ist atmungsaktiv.

Tonspur abspielen

Stephan Roos aus dem Vertrieb bei ALPINA

die Hauptthematik ist, dass wir ein Brillen und Helmlieferant sind, war es wichtig, dass wir auch das Thema Nachhaltigkeit aufgreifen, die Wolle nennt sich Lavalan, die wir jetzt auch bei den Helmen einsetzen, sie hat auch dort den wärmenden wie kühlenden Effekt.

Tonspur abspielen

Aus den Meeren gefischtes und wiederverwertetes Plastik steckt in den neuen Jacken von adidas terrex, dem “FUTURECRAFT.LOOP Anorak”. Nach Angaben von Andreas Gerlspeck von adidas terrex handelt es sich bei dem Anorak um ein Zukunftskonzept:


Andreas Gerlspeck, Retail bei adidas terrex

das ist ein Anorak, man erkennt man an den Taschen und der Steppung, es geht so in die Richtung Inuit, man hat die Jacke auf das nötigste reduziert. Eine normale Jacke hat bis zu 100 Kompetenten, hier sind es gerade mal aus 5 Kompetenten, was sie komplett recycelbar macht.

Tonspur abspielen

Andreas Gerlspeck, Retail bei adidas terrex

die Philosophie ist ein Dreieck aus Nachhaltigkeit, Performance und Style, in der Mitte wollen wir uns treffen. Mit der Firma Pale funktioniert das wunderbar, dass wir verschiedenste Produkte herstellen, die wir recyceln. Pale verhindert, dass Plastik in die Ozeane gelangt, was an den Stränden landet wird eingesammelt und die Firma Pale spinnt daraus ein Garn, aus denen unsere Produkte gemacht werden.

Tonspur abspielen

SPECTRUM aus Schweden zeigt auf der Messe innovative Skibrillen, die zum Großteil aus recycelten Materialien bestehen. Dazu David Keith aus dem Vertrieb von SPECTRUM:


David Keith, Vertrieb bei SPECTRUM

wir haben eine Brille aus Plastik hergestellt, das Material der Brille ist mehr als die Hälfte recycelbar. So soll der Rahmen der bequemen Brille zur Hälfte, die Nylonteile zu 100 Prozent aus biobasierten Polymeren aus nachwachsenden Rohstoffen gefertigt sein. Die Biomasse für die Polymere stammt dabei aus Derivaten von Produkten, die nicht zur Lebensmittelproduktion verwendet wurden.

Tonspur abspielen

David Keith, Vertrieb bei SPECTRUM

wir haben eine Vision, dass wir komplett umweltfreundlich werden. Wir denken, dass jeder etwas für die Umwelt tun muss, für die Zukunft, dass wir weniger Plastik verwenden.

Tonspur abspielen

ISPO Munich als der Branchentreff für Innovationen der Sportartikelbranche
PDF zum Thema als Download

Die ISPO Munich ist nach wie vor die Plattform der Sportartikelindustrie, auf der jedes Jahr Innovationen und Neuheiten zum ersten Mal der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Auch nach 50 Jahren hat die Messe als der Branchentreff nicht an ihrer Strahlkraft verloren, im Gegenteil. In diesem Jahr präsentieren mehr als 2.800 Unternehmen ihre Innovationen und Neuheiten aus allen Segmenten des Sports. So stellt die Firma NORDICA den neuen Skischuh „Hands Free“ vor, der für mehr Komfort beim An- und Ausziehen sorgen soll. Dazu Heidi Kreusel, PR-Managerin bei NORDICA:

Heidi Kreusel, PR-Managerin bei NORDICA

„Hands Free“ heißt wie der Name schon sagt, dass man beim Anziehen die Hände frei hat, man braucht sich nicht mehr bücken, durch die weite Öffnung, er lässt sich um 35 Prozent weiter öffnen als ein herkömmlicher Skischuh, man schlupft da rein wie in einen Sneaker. Hinten haben wir ein Monolock-System, das einfach heruntergedrückt wird.

Tonspur abspielen

Heidi Kreusel, PR-Managerin bei NORDICA

ursprünglich war es für ältere Menschen oder auch für Schwergewichtige Menschen gedacht, um es einfacher zu machen, aber er ist auch für alle gedacht, die das Genussfahren gerne mögen.

Tonspur abspielen

Head präsentiert auf der ISPO Munich einen neuen, etwa 500 Gramm leichten Rennhelm – den „Downforce“. Anna Weiß, sie ist Junior Marketing Managerin bei Head, weiß mehr dazu:


Anna Weiß, Junior Marketing Managerin bei Head

der Helm ist der leichteste Rennhelm, der auf dem Markt ist. Er hat ein ergodynamisches Design und austauschbare Adapter, er ist nutzbar für Abfahrts-, aber auch für Slalomläufer. Er umfasst den kompletten Kopf, ist sehr schmal geschnitten, dennoch drückt nichts.

Tonspur abspielen

Diese Produkte werden für die Endverbraucher ab der kommenden Wintersaison dann in den Läden verkauft werden. Bevor es aber soweit ist, müssen Materialien und Sportgeräte erst einmal geprüft und erforscht werden. Das macht beispielsweise Dr. Veit Senner, Professor für Sportgeräte und -materialien an der Technischen Universität München. Seinen Worten zu Folge stehen derzeit bei Sportbekleidung vor allem Biopolymere, also biologische Kunststoffe im Fokus, die sich zu 100 Prozent recyceln lassen:


Dr. Veit Senner, Professor für Sportgeräte und -materialien an der TUM

d.h., dass immer mehr Materialien aus diesem Bereich kommen. Bei der Bekleidung kann man viel erreichen, beim Ski ist da ist das Problem, dass hier viel mit Harzen gearbeitet wird und das Trennen der Bestandteile ist schwierig, und auch diese Materialien sind noch nicht bio. Biopolymere lassen sich zu 100 Prozent zersetzen und sind schon fast Dünger für den Boden.

Tonspur abspielen

Aber nicht nur im Bereich von Stoffen für Sportkleidung wird geforscht, sondern auch die Digitalisierung schreitet immer weiter voran - nicht nur bei Fitnesstrackern und Wearables, sondern auch bei mechatronischen Anwendungen beispielsweise bei Skibindungen. Derzeit läuft hier laut Senner ein Projekt gemeinsam mit der bayerischen Forschungsstiftung:


Dr. Veit Senner, Professor für Sportgeräte und -materialien an der TUM

da geht es darum, die Skibindung intelligent zu machen, elektromechanisch, so dass man weitere Informationen über den Fahrzustand miteinbindet, wie die Muskelanspannung, z.B. beim langsamen Drehsturz, das bekommt die Bindung nicht mit, dass das für das Knie schlecht ist, aber in die Skiunterwäsche integrierte Sensorik bekommt das mit und gibt entsprechende Daten weiter, die dann die Skibindung lösen.

Tonspur abspielen

Aktuelle O-Töne mit der Geschäftsführung zum Auftakt der ISPO Munich 2020
PDF zum Thema als Download

In diesem Jahr feiert die Dachmarke ISPO ihr 50-jähriges Jubiläum. Den Auftakt zum Jubiläumsjahr bildet hierbei die ISPO Munich, auf der vom 26. bis 29. Januar 2020 auf dem Münchner Messegelände die neuesten Trends und Produkte der Sportartikelindustrie vorgestellt werden. Auf der größten Messe der Branche präsentieren in diesem Jahr mehr als 2.800 Aussteller auf dem Gelände der Messe München ihre neuesten Sportprodukte aus Bereichen Snowsports, Outdoor, Health & Fitness, Urban und Teamsports. In diesem Jahr steht die ISPO Munich unter den Mottos: „Be responsible“, „Be active“ und „Be creative“:

Klaus Dittrich, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe München

die ISPO feiert ihr 50-jähriges Bestehen. Sie steht exzellent da, es kommen über 2.800 Aussteller nach München, alle Hallen sind belegt. Wir haben in diesem Jahr wieder viele neue Aussteller wiedergewinnen können, wie adidas Terrex, O´Neill und die Boardrider Gruppe mit Billabong, Quiksilver, Roxy, DC und Element. Es wird wieder ein Feuerwerk an Innovationen zu sehen sein.

Tonspur abspielen

Klaus Dittrich, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe München

Ich bin immer wieder beeindruckt, bei den Einreichungen beim ISPO Award oder Brandnew, auf welche Ideen die Leute kommen; im Moment sind es neuartige Materialien, die eingesetzt werden die zu 100 Prozent recycelbar sind oder Holzfasern, die verarbeitet werden. Es gibt aber auch zahlreiche technologische Neuerungen, wo Digitales in Sportgeräte integriert werden.

Tonspur abspielen

Die ISPO Munich ist seit vielen Jahrzehnten das Highlight-Event im Jahreskalender der Branche:


Klaus Dittrich, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe München

der Erfolg der ISPO, sie ist die weltweit größte Sportartikelmesse, gründet darin, weil sie sich kontinuierlich verändert hat und mit der Branche mitgegangen ist. Die Messe versucht seit circa 10 Jahren für die Branche das ganze Jahr über unterschiedliche Services anzubieten, wie z.B. ispo.com, das Newsportal, da haben wir inzwischen 6 bis 7 Millionen Besucher, wir haben die Jobvermittlung, es gibt viele Awards wie den ISPO Award, so sind die vier Tage Messe nur noch der Höhepunkt.

Tonspur abspielen

Aber auch gesellschaftspolitisch spielt die ISPO Munich für die Branche eine wichtige Rolle, um immer wieder neue Impulse zu geben:


Klaus Dittrich, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe München

wenn man in die Geschichte eintaucht, hat sich in den letzten 50 Jahren viel getan. Was wir feststellen ist, dass im Moment bestimmte Entwicklungen in einer Tragweite vorhanden sind, dass uns die Zeit davonläuft, wenn nicht konkret dagegen steuert. Wir haben auch eine Entwicklung, dass der Gap zwischen den Reichen und den Armen immer weiter auseinandergeht. Die Menschen haben auch Angst vor der Digitalisierung, die Eigeninteressen stehen im Vordergrund. Sport hat hier eine wichtige Funktion, weil Sport Menschen verbindet, sei es im Sportverein, wo die Frage der Herkunft, der Nationalität in den Hintergrund tritt, wo man auch viel tut für die Gesundheit in einem Arbeitsumfeld, wo die körperliche Arbeit weniger eine Rolle spielt, da kann Sport einen wichtigen Beitrag leisten, die Menschen gesünder und optimistischer zu machen. Diese Mission wollen wir viel stärker unterstützen.

Tonspur abspielen

Eines der zentralen Themen der Branche ist Nachhaltigkeit. Auch in diesem Jahr zeigen wieder zahlreiche Aussteller ihre Produkte aus diesem Bereich:


Klaus Dittrich, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe München

wir hören aus der Branche, dass den Kunden das Thema Nachhaltigkeit immer wichtiger wird. Einen Riesenschub hat das Thema auch bekommen, durch das viele Plastik in den Meeren. Hier fragt man sich, wie kann man recycelbare Stoffe in Kleidung einbauen. Es gibt hier viele Möglichkeiten. Da ist das Bewusstsein sehr stark geworden. Aber natürlich hat die Outdoorbranche ein Interesse daran, dass die Natur intakt bleibt. Und auch wir als Veranstalter haben das Interesse, dass die Messe so nachhaltig wie möglich stattfindet.

Tonspur abspielen

Eine wichtige Zielgruppe im Sport sind auch Kinder und Jugendliche. Studien belegen, dass viele Jugendliche zu wenig Sport treiben. Dieser Entwicklung entgegenzuwirken, hat sich auch die ISPO Munich zum Ziel gesetzt:


Klaus Dittrich, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe München

ich fand es erschreckend als die Nachricht kam, dass die Lebenserwartung der heute geborenen Kinder wieder sinkt. Dieser Trend wurde gebrochen, weil immer weniger junge Menschen sich körperlich betätigen. Es gibt Zahlen, dass sich etwa 20 Prozent der 11 bis 17-jährigen nicht ausreichend bewegen. Es gibt zahlreiche Initiativen. Man muss auf die jungen Menschen zugehen, und dort abholen, wo sie stehen und da spielt das Thema E-Sports eine wichtige Rolle.

Tonspur abspielen

Die ISPO Munich ist eine reine Fachbesuchermesse. Allerdings gibt es auch in diesem Jahr wieder ein großes Rahmenprogramm rund um die Messe:


Klaus Dittrich, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe München

die ISPO ist und bleibt eine Messe für Fachbesucher, aber es gibt die Möglichkeit für den interessierten Endverbraucher sich zu informieren z.B. über ispo.com. Außerdem haben wir auch ein Rahmenprogramm entwickelt, das rund um die ISPO stattfindet, die ISPO Sportsweek. Diese findet ab dem 25. Januar statt. Es gibt zahlreiche Events wie Sicherheit im Wintersport oder Yogastunden. Das Highlight ist dann am 1. Februar der ISPO Munich-Nightrun.

Tonspur abspielen

50-Jähriges Jubiläum der ISPO – ISPO SDG Summit ins Leben gerufen
PDF zum Thema als Download

Seit 1970 gibt es die ISPO in München. Vor 50 Jahren, als alles begann, kamen 816 Aussteller aus 25 Ländern, heute sind es mehr als 2.800 Aussteller aus über 50 Ländern. Der Großteil der beteiligten Unternehmen kommt aus dem Ausland. Und während viele noch über Digitalisierung reden, ist die Messe bereits eine digitale Plattform, die 365 Tage im Jahr zur Verfügung steht. Die ISPO hat sich zur weltweit größten Plattform der Sportartikelbranche entwickelt. Klaus Dittrich, der Vorsitzende der Geschäftsführung der Messe München, erklärt den Erfolg der ISPO so:

Klaus Dittrich, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe München

der Grund für den Erfolg ist, dass sich die ISPO kontinuierlich weiterentwickelt hat. Sie hat in den letzten zehn Jahren daran gearbeitet, nicht nur vier Tage Messe zu sein, sondern Services das ganze Jahr über anzubieten, die für die Branche hilfreich sind wie zum Beispiel ein eigenes Portal für Neuheiten mit drei Millionen Besucher im Monat, die vielen Awards usw.

Tonspur abspielen

Klaus Dittrich, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe München

ich glaube, der größte Erfolg ist, dass die ISPO weltweit die einzige Messe ist, die so viele Segmente abdeckt und weiterhin wächst und erfolgreich ist.

Tonspur abspielen

Im Sommer startet die Messe mit dem ISPO SDG Summit. Bei dem Treffen soll die Branche mit Vertretern der Wirtschaft und Politik zusammengebracht werden. Es sollen gemeinsame Lösungsansätze im Kampf gegen globale Bewegungsmangel und die Ausbeuten natürlicher Ressourcen gehen. Die Eröffnungsrede hält in diesem Jahr der Friedensnobelpreisträger Professor Muhammad Yunus. Dazu Dittrich:


Klaus Dittrich, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe München

es soll so etwas werden wie das Davos des Sports, allerdings konzentriert auf die Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen. Wir haben z.B. auf der ISPO einen Aussteller, Toyota, die auf die Messe kommen, die zeigen keine Autos, aber nachhaltige Mobilitätskonzepte; das zeigt uns, die Plattform der Messe hat Potential, um andere Industrien mitzunehmen und gemeinsam mehr zu erreichen.

Tonspur abspielen

Ebenfalls zu Gast auf der Pressekonferenz zum ISPO-Jubiläum war Ron Garan, der als Astronaut rund fünf Monate lang auf der ISS verbracht hat. Er berichtete sehr emotional von seinen Aufenthalten im Weltall und appellierte an die Menschen, die Erde zu schützen. Außerdem hob er in seiner Rede hervor, wie der Sport einen großen Beitrag dazu leisten könnte, die Gesellschaft weltweit im Kampf gegen die Umweltverschmutzung und die Klimaveränderungen zu vereinen:


Ron Garan, ehemaliger Astronaut

der fünf Monate lang auf der ISS verbracht hat

Tonspur abspielen

Ron Garan, ehemaliger Astronaut

der fünf Monate lang auf der ISS verbracht hat

Tonspur abspielen

Ron Garan, ehemaliger Astronaut

der fünf Monate lang auf der ISS verbracht hat

Tonspur abspielen