analytica 2018

O-Ton-Pakete für Ihre Berichterstattung

Unser Hörfunk-Service zur analytica 2018

Sie möchten über die analytica 2018 im Radio berichten? Hier finden Sie alles, was Sie dazu brauchen!

Das Team vom Messeradio ist auch diesmal wieder auf der analytica 2018 für Sie unterwegs, um die unterschiedlichsten Themen redaktionell zu bearbeiten. Wir bieten Ihnen alle Audiomaterialien, die Sie zur Produktion Ihres Beitrags brauchen. Hier im Downloadbereich stellen wir Ihnen kostenfrei unser Tonmaterial in Sendequalität (MP3) zur Verfügung. Wir freuen uns, wenn Sie uns über den Einsatz informieren.

Wenn Sie persönlich und direkt auf der Messe produzieren möchten, können Sie unser Hörfunkstudio im Pressezentrum West nutzen. In diesem, mit modernster Digitaltechnik ausgestatteten Studio, können Sie Ihre Beiträge bearbeiten, überspielen oder gleich live aus dem Studio senden.
Unser Technik-Team unterstützt Sie gerne direkt vor Ort.

Unser Themen-Service als Download

Nachfolgend finden Sie Manuskripte und 24 O-Töne zum Download
Aktuelle O-Töne zum Auftakt der analytica 2018
PDF zum Thema als Download

Vom 10. bis 13. April 2018 findet in München wieder die analytica statt. Sie ist die internationale Leitmesse für Labortechnik, Analytik und Biotechnologie. Der stellvertretende Vorsitzende der Geschäftsführung der Messe München, Reinhard Pfeiffer, unterstreicht die Bedeutung der Messe für die Branche:

Der stellvertretende Vorsitzende der Geschäftsführung der Messe München, Dr. Reinhard Pfeiffer

Die analytica verspricht vielversprechende Innovationen und ein attraktives Konferenzprogramm. Hier trifft sich die Branche. Wir haben 1.200 Aussteller und einen Auslandsanteil von mehr als 50 Prozent. Das unterstreicht den internationalen Charakter der Leitmesse.

Tonspur abspielen

Die analytica ist der weltweit führende Marktplatz von Produkten und Leistungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette moderner Laborprozesse. Hier treffen sich die Key Player und Entscheider der Branche:


Der stellvertretende Vorsitzende der Geschäftsführung der Messe München, Dr. Reinhard Pfeiffer

Dazu gehört die Lebensmittelanalytik, die Materialanalytik, Gen- und Bioanalytik. Besonders stehen Technologien für das Labor der Zukunft, das Labor 4.0.

Tonspur abspielen

Der stellvertretende Vorsitzende der Geschäftsführung der Messe München, Dr. Reinhard Pfeiffer

Die Digitalisierung zieht sich durch die analytica wie ein roter Faden. Wie kann man Laborprozesse effizient gestalten, wie kann man sein Labor fit für die Zukunft machen, wie kann man Fehlerquellen vermeiden?

Tonspur abspielen

Die analytica ist zwar eine Fachmesse, aber was dort gezeigt wird, ist von großer Bedeutung für jeden einzelnen Verbraucher. So werden unter anderem die neuesten Verfahren in der Lebensmittelanalytik gezeigt:


Der stellvertretende Vorsitzende der Geschäftsführung der Messe München, Dr. Reinhard Pfeiffer

Die Lebensmittelanalytik hat heute eine so große Bedeutung wie nie zuvor. Die Menschen wollen nicht nur satt und gut essen, sondern auch gesund. Sie wollen keine Schadstoffe zu sich nehmen, sie wollen wissen, stammt das Produkt aus der Region, die auf der Packung steht, dafür brauche ich leistungsfähige Analysesysteme. Daneben gibt es den Bereich Exposomik. Dort geht es um die wechselseitige Beziehungen von Ernährung und Sport und wie man das misst.

Tonspur abspielen

Dazu werden auf der analytica die entsprechenden Hightech-Analysegeräte präsentiert. Wie wichtig dieser Bereich ist, erklärt Professor Markus Fischer. Er ist Direktor der Hamburg School of Food Science / Institut für Lebensmittelchemie:


Professor Markus Fischer

Seiner Ansicht nach sind die Lebensmittel in Deutschland sehr sicher. Das hänge mit der entsprechenden Lebensmittelüberwachung und der Qualitätskontrolle in den Unternehmen an:

Tonspur abspielen

Professor Markus Fischer

sieht drei Trends in der Lebensmittelanalytik. Die Geräte werden immer sensitiver. Die DNA Sequenzierung habe sich in den vergangenen 15 Jahren deutlich verbessert und zudem gibt es immer mehr Schnelltestverfahren.

Tonspur abspielen

Ein weiterer großer Bereich der analytica ist die Biotechnologie. Da geht es in erster Linie um die sogenannte personalisierte Medizin:


Der stellvertretende Vorsitzende der Geschäftsführung der Messe München, Dr. Reinhard Pfeiffer

Da geht es darum, dass man mit verfeinerten Analysemethoden bestimmen kann, welcher Tumor genau vorliegt und den kann man dann maßgeschneidert behandeln.

Tonspur abspielen

Dazu gibt es auf der analytica einen eigenen Thementag am 13. April. Dabei gibt Friedrich von Bohlen und Halbach in einer Zukunfts-Keynote einen Ausblick, wie sich die personalisierte Medizin in den nächsten 10 - 25 Jahren entwickeln wird. Auch sonst erwartet die Fachbesucher wieder ein umfangreiches Konferenzprogramm:


Der stellvertretende Vorsitzende der Geschäftsführung der Messe München, Dr. Reinhard Pfeiffer

Der stellvertretende Vorsitzende der Geschäftsführung der Messe München, Dr. Reinhard Pfeiffer

Tonspur abspielen

Personalisierte Medizin und ihr Potential in der Medizintechnik
PDF zum Thema als Download

Mit der personalisierten Medizin soll es zukünftig möglich sein, ein immer besseres Verständnis über eine Krankheit und dessen Behandlungsmöglichkeiten zu bekommen. Man erstellt sozusagen ein molekulares Röntgenbild des Patienten. Dadurch werden maßgeschneiderte, individuelle Therapien möglich und können so den Heilungsprozess beschleunigen. Professor André Gessner ist Direktor des Regensburger Instituts für Mikrobiologie und Hygiene verspricht sich viel von der personalisierten Medizin.

Direktor des Regensburger Instituts für Mikrobiologie und Hygiene Professor André Gessner

Wir kommen immer mehr weg vom Gedanken „one size fits all“. Das Motto wird sein, jeden Patienten individualisiert therapieren zu können. Dafür brauchen wir viel mehr Daten und Befunde, und zwar korrekt und schnell.

Tonspur abspielen

Und diese Daten liefern zahlreiche Geräte, die auf der analytica zu sehen sind, wie zum Beispiel von der Firma Qiagen. Das Unternehmen bietet Probenvorbereitungs- und Testtechnologien für die molekulare Diagnostik, akademische Forschung, pharmazeutische Industrie und angewandte Testverfahren.


Regional Sales Manager Qiagen Gerhard Hofer

Jeder Mensch ist anders. Jeder Mensch hat in Teilen eine andere Genetik. Die Genetik beeinflusst letztendlich unsere Reaktion auf Medikamente. Ein Medikament wird nie bei 100 Prozent der Bevölkerung wirksam sein können, es kann Nebenwirkungen haben, kann gut oder schlecht ansprechen. Mit Hilfe der Genetik ist es möglich eine Voraussage zu treffen, ob ein Medikament bei einer Person überhaupt sinnvoll eingesetzt werden kann und sollte.

Tonspur abspielen

Direktor des Regensburger Instituts für Mikrobiologie und Hygiene Professor André Gessner

Der Therapieerfolg wird sich steigern, wir können Krankheiten besser bekämpfen. Aber auch die Lebensqualität kann gesteigert werden, durch die personalisierte Diagnostik.

Tonspur abspielen

Die Herausforderungen für die Hersteller entsprechender Geräte sind vielfältig und groß. Ihre Geräte und Technologien müssen nicht nur korrekt messen, sondern auch mit einer entsprechenden und gleichbleibenden Qualität. Dazu kommt:


Direktor des Regensburger Instituts für Mikrobiologie und Hygiene Professor André Gessner

Die Digitale Transformation ist Voraussetzung für die personalisierte Medizin. Daten und großen Datenmengen stehen absolut im künftigen Zentrum der Medizin.

Tonspur abspielen

Erfolgreich werden individualisierte Behandlungswege bereits seit Jahren in der Tumordiagnostik und Tumortherapie eingesetzt. Aufgrund der Gewebediagnostik lassen sich Tumore und Metastasen exakt identifizieren, was ein genaueres Monitoring ermöglicht und Perspektiven für eine maßgeschneiderte Behandlung eröffnet.


Regional Sales Manager Qiagen Gerhard Hofer

nennt als Beispiele Brustkrebs und Darmkrebs. Hier sind seinen Worten nach wesentliche Erfolge erzielt worden.

Tonspur abspielen

Großes Potential sieht Hofer in der Immunonkologie:


Regional Sales Manager Qiagen Gerhard Hofer

Man versucht das eigene Immunsystem gegen den Krebs zu schärfen. Hier gibt es deutliche Fortschritte.

Tonspur abspielen

Lebensmittelanalytik: Fälschern auf der Spur
PDF zum Thema als Download

Bio-Eier, Bio-Gemüse oder Bio-Milch - die Nachfrage nach gesunden und sicheren Lebensmitteln ist nach wie vor groß, nicht zuletzt, weil immer wieder Skandale bei der Lebensmittelproduktion für Schlagzeilen sorgen. Mit dem gestiegenen Bewusstsein der Verbraucher für eine gesunde Ernährung und der daraus resultierenden gesteigerten Nachfrage nach Bioprodukten aus nachhaltiger regionaler Landwirtschaft gewinnt die Herkunftsanalytik weiter an Bedeutung. Denn mit wachsendem Marktpotential erhöht sich auch die Gefahr von Lebensmittelverfälschungen und Täuschungen in diesem Segment. Unverzichtbar sind dabei hochleistungsfähige Analysensysteme zur Überprüfung von Herkunft und Echtheit wie sie auf der Analytica 2018 in München ausgestellt werden. Ziel ist es, die Verfälschung und den Betrug bei Lebensmitteln, Getränken und Lebensmittelkontaktmaterialien aufzudecken. Bei einem Gesamtvolumen von 230 Mio. Euro an verfälschten beschlagnahmten Lebensmittelwaren durch Europol-Interpol gewinnt die Thematik auch aus der wirtschaftlichen Perspektive an Relevanz. Das Thema Lebensmittelsicherheit steht auch im Fokus vieler Aussteller der Analytica 2018, die neue Verfahren, innovative Techniken und Geräte präsentieren. Schädliche Verpackungen bei Lebensmitteln finden sich in Bechern, Plastikflaschen oder Kunststofffolien. Diese sind zwar praktisch, können aber auch gefährliche Schadstoffe in die Lebensmittel abgeben. Wie diese aufzuspüren sind, zeigt die Firma Shimadzu.

Niederlassungsleiter Berlin Shimadzu, Michael Schulze

Es gibt verschiedene Verfahren. Es gibt Schadstoffe, die sehr niedrig konzentriert sind, wie zum Beispiel in Lebensmitteln oder Spielzeug. Dafür braucht man hoch sensitive Verfahren, um im Nanogramm arbeiten zu können.

Tonspur abspielen

Vor allem Behörden gehören schon seit Jahren zu den Kunden der Firma, wie Schulze erzählt. Aber auch große Lebensmittelketten brauchen die Geräte für die Qualitätskontrolle ihrer Produkte. Eine Herausforderung: Die Ergebnisse müssen ziemlich schnell vorliegen, damit die Lebensmittel nicht zwischenzeitlich verderben. Aber auch bei der Untersuchung der Ostsee nach pharmazeutischen Stoffen ist die Shimadzu beteiligt:


Niederlassungsleiter Berlin Shimadzu, Michael Schulze

Wir haben ein System für das Institut für Ostseeforschung entwickelt, da werden Arzneimittelrückstände wie Ibuprofen in der Ostsee gesucht oder nach Östrogenen, die sind bei Fischen eine Rolle spielen, die sind zwar hoch verdünnt, allerdings ist der Fisch ständig im Wasser.

Tonspur abspielen

Daneben gibt es aber auch Systeme, die nicht so hoch sensitiv messen müssen, zum Beispiel wenn es um Mineralölstoffrückstände geht.


Niederlassungsleiter Berlin Shimadzu, Michael Schulze

Mineralöle können durch das Altpapier in Verpackungen kommen. Die gilt es zu finden.

Tonspur abspielen

Bei dem Unternehmen B&W Tek werden verpackte Materialien schnell analysiert und zwar mit einem speziellen Spektrometer.


Managing Director, B&W Tek Europe, Daniel Barchewitz

Das Gerät kann Materialien identifizieren. Es arbeitet im Hintergrund mit einer Referenzdatenbank. Dieses Gerät kann jetzt durch Verpackungsmaterialien durchsehen, zum Beispiel durch einen Briefumschlag. Oton: Managing Director, B&W Tek Europe, Daniel Barchewitz: Es ist nicht wie Röntgenstrahlen. Es ist eine Molekülspektrographie. Mit einem Laser rege ich Moleküle an. Das gibt so etwas wie Fingerabdruck.

Tonspur abspielen

Managing Director, B&W Tek Europe, Daniel Barchewitz

Es ist nicht wie Röntgenstrahlen. Es ist eine Molekülspektrographie. Mit einem Laser rege ich Moleküle an. Das gibt so etwas wie Fingerabdruck.

Tonspur abspielen


Managing Director, B&W Tek Europe, Daniel Barchewitz

Unsere Kunden sind von der pharmazeutischen Industrie. Aber auch in Briefzentren können die Geräte verwendet werden.

Tonspur abspielen

Renishaw hat ein Gerät entwickelt, das die Untersuchung der Oberflächenbeschaffenheit mit der chemischen Analyse kombiniert. So kann die Verteilung von Wirkstoffen und anderen Partikeln in einer Tablette sichtbar gemacht werden


Produktmanager Renishaw Micha Kölbach

Das Gerät ist für die Pharmaindustrie konzipiert, um schnell messen zu können.

Tonspur abspielen

Umweltanalytik: Schadstoffe in Luft, Wasser und Boden aufstöbern
PDF zum Thema als Download

Die sogenannte Umweltanalytik ist ein Teilbereich der chemischen Analytik, der sich mit der qualitativen und quantitativen Untersuchung von Stoffen in der Umwelt beschäftigt. Auf der Messe zeigen Unternehmen und Forschungseinrichtungen neue analytische Methoden und Verfahrensweisen, wie in Luft, Wasser oder auch im Erdreich, Schadstoffe entdeckt werden können.
Ein Beispiel für Chemikalien, die sowohl in der Lebensmittel- als auch in der Umweltanalytik aktuell viel Aufmerksamkeit erregen, sind poly- und perfluorierte Verbindungen. Sie kommen in Einmal-Kaffeebechern ebenso vor wie in Feuerlöschmitteln und vielen anderen Produkten. Ihre Messung ist eine Herausforderung, da es für die meisten Vertreter dieser großen Stoffklasse noch keine Referenzstandards gibt.

Vertriebsteamleiter a1 environsciences Dr. Alfred Kremer

stellt das Gerät vor, dass perfluorierte Verbindungen aus dem Grundwasser identifizieren kann.

Tonspur abspielen

Vertriebsteamleiter a1 environsciences Dr. Alfred Kremer

führt aus, wie das Gerät herausfinden kann, dass im Wasser auch unbekannte Stoffe vor kommen.

Tonspur abspielen

Wie Nanopartikel beispielsweise in Gewässern aufgespürt werden können, wird derzeit erforscht. Nanopartikel wie Titandioxid findet sich beispielsweise in Sonnencremes.


Application Laboratory Manager Postnova Analytics Evelin Moldenhauer

erklärt, wie man feinste Partikelchen im Wasser finden kann.

Tonspur abspielen

Mit neuen und immer genaueren Verfahren bestimmen Analytiker die Güte unserer Gewässer. Untersucht wird zum Beispiel, ob sich im Wasser verbotene Insektizide